Zur Ausgabe
Artikel 1 / 56
Nächster Artikel

Nach diesem Muster erobert Amazon neue Branchen Die Bezos-Doktrin

Jeff Bezos hat seine Firma in eine Expansionsmaschine verwandelt, die eine Branche nach der anderen kapert. Nach dem Handel sind jetzt Logistik, Gesundheit und Finanzen dran. Das Muster ist immer das gleiche.
aus manager magazin 1/2019
Mit dem Lächeln eines Branchenkillers: Amazon-Gründer Jeff Bezos

Mit dem Lächeln eines Branchenkillers: Amazon-Gründer Jeff Bezos

Foto: Michael Prince / The Forbes Collection / Contour RA by Getty Images

Sie können den Artikel leider nicht mehr aufrufen. Der Link, der Ihnen geschickt wurde, ist entweder älter als 30 Tage oder der Artikel wurde bereits 10 Mal geöffnet.

Diesen Text gibt es auch als Audiostory: Die Bezos-Doktrin 

Den Einstieg in den milliardenschweren Gesundheitsmarkt konstruierte Amazon-Lenker Jeff Bezos (54) auf die bewährte Art und Weise: als Schleichfahrt. Irgendwann fing der Internetgigant im Stillen an, Standardware wie Tupfer und OP-Handschuhe an US-Kliniken zu liefern – ganz unspektakulär. Als Amazon etwas später das Programm auf Schmerzmittel wie Aspirin oder Wundsalben wie Bepanthen ausweitete, zeichnete sich der Masterplan schon deutlicher ab. Beim Pharmariesen Bayer jedenfalls sanken die Margen der rezeptfrei erhältlichen Mittel kräftig.

Bezos gab trotzdem weiter den friedfertigen Problemlöser, auch als sich seine wahren Ambitionen deutlicher abzeichneten. Anfang 2018 gründete er zusammen mit J.P.-Morgan-Chef Jamie Dimon und Warren Buffett einen Krankenversicherer – offiziell zunächst nur für die eigenen Leute sowie für die Belegschaft von Buffetts Holding Berkshire Hathaway und Dimons Banker. Bezos treuherzig: Das Gesundheitssystem sei komplex und die Aufgabe kompliziert. "Aber die Last der Gesundheitsvorsorge zu reduzieren und die Ergebnisse für die Beschäftigten und deren Familien zu verbessern ist den Aufwand wert."

manager-magazin.de

Nur wenige Monate später, im Sommer, zeigte Bezos dann endlich öffentlich, was er wirklich im Schilde führt. Für eine Milliarde Dollar sicherte sich Amazon die Internetapotheke PillPack und damit auch die Lizenz für den 400 Milliarden Dollar schweren US-Markt für verschreibungspflichtige Arzneimittel.

Auch wenn der Aufbau der Gesundheitssparte noch Jahre dauern wird – die Konkurrenz versteht das Vorgehen als Frontalangriff auf ihren Markt und ihre Margen. Noch bevor Bezos seine Pläne überhaupt öffentlich gemacht hatte, flüchteten sich der Konkurrent Aetna und die Apothekenkette CVS in eine 70 Milliarden Dollar teure Übernahme. Als die Meldung des PillPack-Deals über die Ticker lief, brach der Börsenwert der drei großen US-Arzneihandelsketten innerhalb kürzester Zeit um zehn Milliarden Dollar ein.

In Europa gehen schon ähnliche Szenarien um. So versucht die Onlineapotheke Doc Morris, so schnell wie möglich an Größe zu gewinnen, bevor Amazon auch hier zuschlägt.

manager magazin plus

Jetzt weiterlesen. Mit dem passenden manager Abo.

Einen Monat für € 0,99 testen. Jederzeit kündbar.

Ihre Vorteile:

  • manager magazin+ und Harvard Business manager+ im Paket
  • Alle Inhalte von m+ und HBm+ auf der Seite manager-magazin.de und in der manager-Nachrichten-App
  • Der Inhalt der gedruckten Magazine inkl. E-Paper (PDF)
Jetzt für € 0,99 testen

Sie sind bereits Digital-Abonnentin oder -Abonnent? Hier anmelden

Weiterlesen mit manager+

Immer einen Einblick voraus

Ihre Vorteile mit manager+

  • manager magazin+

    in der App

  • Harvard Business manager+

    in der App

  • Das manager magazin und den Harvard Business manager lesen

    als E-Paper in der App

  • Alle Artikel in der manager-App

    für nur € 24,99 pro Monat

Sie haben bereits ein Digital-Abonnement?

manager+ wird über Ihren iTunes-Account abgewickelt und mit Kaufbestätigung bezahlt. 24 Stunden vor Ablauf verlängert sich das Abo automatisch um einen Monat zum Preis von zurzeit 24,99€. In den Einstellungen Ihres iTunes-Accounts können Sie das Abo jederzeit kündigen. Um manager+ außerhalb dieser App zu nutzen, müssen Sie das Abo direkt nach dem Kauf mit einem manager-ID-Konto verknüpfen. Mit dem Kauf akzeptieren Sie unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzerklärung .

Zur Ausgabe
Artikel 1 / 56
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.