Start-ups ohne Frauen "Jungunternehmen wiederholen Konstruktionsfehler"

Dass die Führungsetagen von Dax-Konzernen überwiegend männlich besetzt sind, ist bekannt. Doch auch bei börsennotierten Start-ups sieht es nicht viel besser aus. Besonders Delivery-Hero-Chef Niklas Östberg verfolgt mit "Zielgröße null" die alten Rollenmuster.
Frauen beim rasanten Aufstieg vergessen: Delivery-Hero-Chef Niklas Östberg gibt in seinem Geschäftsbericht in Bezug auf Frauen im Vorstand die Zielgröße null an

Frauen beim rasanten Aufstieg vergessen: Delivery-Hero-Chef Niklas Östberg gibt in seinem Geschäftsbericht in Bezug auf Frauen im Vorstand die Zielgröße null an

Foto: Michael Sohn / AP
mg/dpa-afx