Toolbox-Newsletter

Sie treffen eine Kollegin in der Kaffeeküche und sprechen schnell über ein gemeinsames Projekt - leider vergessen Sie das dritte Teammitglied im Homeoffice darüber zu informieren. Ein Kollege arbeitet spätabends an einer gemeinsamen Präsentation, wenn die Kinder im Bett sind - seine Rückfragen im Chatkanal sehen die Kollegen dann allerdings erst am nächsten Morgen, kurz vorm Kundentermin.

Die hybride Zukunft stellt Teams und Führungskräfte vor so manche Herausforderung. Um ein wenig Struktur in die neue Arbeitswelt zu bringen, hat Lynda Gratton, Professorin an der London Business School, einen Leitfaden  entwickelt. Führungskräften rät sie, nicht nur den Arbeitsort (mobil oder im Büro), sondern auch die Zeit als wichtigen Faktor zu beachten.

Welche Stücke Sie außerdem nicht verpassen sollten:

  • Wenn Unternehmen sich agiler aufstellen wollen, verändern sie Prozesse und Strukturen, vergessen dabei aber oft einen viel entscheidenderen Faktor: die Führungskräfte: Warum Führungskräfte entscheidend sind 

  • Für den Aufstieg in die Topliga ist nicht noch mehr Anstrengung vonnöten, sondern ein komplexer Mindshift. Empfehlungen für die letzten Sprossen auf der Karriereleiter: Wie Sie ganz nach oben kommen 

  • Forschung und Entwicklung verschlingen heute mehr Ressourcen als je zuvor. Künstliche Intelligenz kann das Innovationstempo beschleunigen – um das Zehnfache: Maschinen sind kreative Zerstörer 

Unsere besondere Empfehlung:

Sie finden einen Artikel im Harvard Business manager spannend, aber haben gerade nicht genug Zeit zum Lesen? Dann nutzen Sie unsere neue Funktion: Die Timebox vom Harvard Business manager. Mit wenigen Klicks speichern Sie sich den Artikel im Kalender Ihrer Wahl. Wie wäre es zum Anfang mit Herminia Ibbarras Artikel über Neustart nach der Krise ?

Seite 1 / 1
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.