In Aschheim bei München wird gerade Wirtschaftsgeschichte geschrieben: Steigt Wirecard, Dax-Mitglied seit 2018, zu einem Vorzeigekonzern auf – oder bricht das Fintechunternehmen unter der Last der Vergangenheit zusammen? Der neue starke Mann in diesem Drama ist Thomas Eichelmann (54), seit dem 10. Januar Aufsichtsratschef des Spezialisten für Internetzahlungssysteme. Er hat die Wirtschaftsprüfer von KPMG beauftragt, die zwielichtigen Geschäfte unter anderem in Dubai zu durchleuchten. Nachdem er die Aton-Holding von Milliardär Lutz Helmig ­saniert hat, ist Eichelmann selbst wohl­habend. Zuvor war er unter anderem Finanz­vorstand der Deutschen Börse und hat den Aufsichtsrat von Hochtief geleitet. 

manager magazin: Herr Eichelmann, Sie waren schon Aufsichtsratschef und Dax-Vorstand, Ihre Vermögensbildung dürfte abgeschlossen sein. Wirecard ist die Skandalnudel im Dax. Warum machen Sie den Job?

Thomas Eichelmann: Weil Wirecard ein innovatives Tech- und Finanzunternehmen ist, das stark wächst.

Lade...

Hinter den Kulissen von Big Business.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Aktuelle Insider-Geschichten über Strippenzieher, Masterminds und Hasardeure sowie Trends und Analysen aus der Wirtschaft
  • Jeden Monat die digitale Ausgabe des manager magazins
  • Jede Woche die besten Originaltexte aus „The Economist“
  • Ausgewählte Texte aus dem Harvard Business Manager
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar

Hinweis

manager magazin premium kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.manager-magazin.de, um manager magazin premium lesen zu können. Vielen Dank!

manager magazin premium kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um manager magazin premium lesen zu können. Vielen Dank!

manager magazin premium kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!