Als der damalige ThyssenKrupp-Vormann Heinrich Hiesinger (59) 2014 den Metro-Chefjustiziar Donatus Kaufmann (57) zum Compliance-Vorstand in Essen beförderte, wollte er ein Zeichen für saubere Geschäfte setzen. Kaufmann arbeitete das Schienenkartell auf, mühte sich mit den Verstrickungen eines U-Boot-Deals mit Israel. Intern berühmt wurde die "Compliance-Lotterie", bei der Kaufmann zur Weihnachtszeit unter der Belegschaft der Konzernzentrale Präsente verloste, die Manager nicht hatten annehmen dürfen.

Doch selbst bei einem Serientäter wie ThyssenKrupp – zuletzt musste der Konzern 100 Millionen Euro für eine der Stahlsparte drohende Kartellstrafe zurückstellen – füllt das dauerhaft keine Vorstandsposition. Anfang des Jahres soll Kaufmann für die Abschaffung seines Ressorts plädiert haben, in dem er sich zuletzt auch um Technologie, Innovation und Nachhaltigkeit kümmerte. Bis Ende September musste er bleiben.

Der Industriekonzern befindet sich in einer schwierigen Phase. Vorstandschef Guido

Lade...

Hinter den Kulissen von Big Business.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Aktuelle Insider-Geschichten über Strippenzieher, Masterminds und Hasardeure sowie Trends und Analysen aus der Wirtschaft
  • Jeden Monat die digitale Ausgabe des manager magazins
  • Jede Woche die besten Originaltexte aus „The Economist“
  • Ausgewählte Texte aus dem Harvard Business Manager
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar

Hinweis

manager magazin premium kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.manager-magazin.de, um manager magazin premium lesen zu können. Vielen Dank!

manager magazin premium kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um manager magazin premium lesen zu können. Vielen Dank!

manager magazin premium kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!