In der O₂-Zentrale in München verstehen viele die Welt nicht mehr. Die ganze Telekomindustrie ist im Umbruch, die Deutsche Telekom und Vodafone stecken Milliarden in moderne Netze und die Geschäfte der Zukunft. Nur der eigene Laden investiert allenfalls das Nötigste; die Deutschland-Tochter des spanischen Telekomriesen Telefónica wird äußerst knapp gehalten. Schon ist von Kaputtsparen die Rede.

Auf einer Betriebsversammlung Mitte Mai sei die Stimmung besonders angespannt gewesen, berichten Teilnehmer. Der Vorstandsvorsitzende Markus Haas (47), der seinen madrilenischen Bossen jedes Jahr eine höhere Dividende abdrücken muss, sei da keine Ausnahme gewesen.

Ein paar Tage später schon kündigte der Vorstand via E-Mail den nächsten Schlag an: Die Standorte in Hannover, Frankfurt und Köln werden geschlossen. Rund 250 Mitarbeiter vor allem aus der Netzsparte müssen umziehen, pendeln – oder gehen, das "Beste Grüße, Euer Vorstandsteam" heiterte wohl auch niemanden auf. Telefónica teilt auf Anfrage

Lade...

Hinter den Kulissen von Big Business.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Aktuelle Insider-Geschichten über Strippenzieher, Masterminds und Hasardeure sowie Trends und Analysen aus der Wirtschaft
  • Jeden Monat die digitale Ausgabe des manager magazins
  • Jede Woche die besten Originaltexte aus „The Economist“
  • Ausgewählte Texte aus dem Harvard Business Manager
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar

Hinweis

manager magazin premium kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.manager-magazin.de, um manager magazin premium lesen zu können. Vielen Dank!

manager magazin premium kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um manager magazin premium lesen zu können. Vielen Dank!

manager magazin premium kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!