Noch bis vor wenigen Monaten erhielten Beschäftigte des Kristallkonzerns Swarovski für jeden angeworbenen Mitarbeiter eine Prämie. Die Österreicher stellten Beschäftigte auf Vorrat ein – sie hofften für 2019 auf eine 7-prozentige Umsatzsteigerung.

Es kam anders: 2019 verharrten die Erlöse mit rund 3,5 Milliarden Euro auf dem Niveau von 2017. Die Rendite sank.

Die glitzernden Figurinen und Klunker liegen nicht mehr im Trend. Zudem leistet sich Swarovski eine überbesetzte Verwaltung und kann schon lange nicht mehr mit kostengünstigen Konkurrenten in Schwellenländern mithalten. Und nun auch noch Corona. Im Hauptabsatzmarkt China, wo die Glasschleifer 400 Shops betreiben, ist der Verkauf eingebrochen. In den europäischen Metropolen bleiben chinesische Touristen aus, die früher Schwäne und Mäuse taschenweise aus den Läden schleppten.

Der drohende Absturz in die Verlustzone zwingt Swarovski zu einem drastischen Sparprogramm. Dieses und nächstes Jahr werden nach Schätzungen des Betriebsrates

Lade...

Hinter den Kulissen von Big Business.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Aktuelle Insider-Geschichten über Strippenzieher, Masterminds und Hasardeure sowie Trends und Analysen aus der Wirtschaft
  • Jeden Monat die digitale Ausgabe des manager magazins
  • Jede Woche die besten Originaltexte aus „The Economist“
  • Ausgewählte Texte aus dem Harvard Business Manager
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar

Hinweis

manager magazin premium kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.manager-magazin.de, um manager magazin premium lesen zu können. Vielen Dank!

manager magazin premium kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um manager magazin premium lesen zu können. Vielen Dank!

manager magazin premium kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!