Die Konzernzentrale ist eine einzige Kampfansage – zumindest drinnen. „Wir fragen lieber nachher um Verzeihung als vorher um Erlaubnis“, ist einer der vielen markigen Sprüche an Türen und Wänden (natürlich aus Glas). Alexander (39) und Konstantin Sixt (36) haben das Pullacher Hauptquartier des Autovermieters dem Masterplan für ihre Ära unterworfen. Rund drei Millionen Euro hat das gekostet – dafür sieht jetzt jeder, dass hier Großes geschaffen werden soll.

„Die Grenzen des Denkens müssen aufhören“, proklamiert Alexander. „Question everything“, ergänzt Konstantin. Die Brüder gehen über die ­lichten Gänge, vorbei an einer Wand, auf der Ideen, Projekte und deren aktueller Stand dokumentiert sind.

Zwar hat Vater Erich (74) sich erfolgreich ausbedungen, sein Büro bei der Modernisierung der Zentrale doch bitte auszusparen. Sein Vertrag als Vorstandschef läuft noch bis 2020. De facto aber haben seine Söhne die Expeditionsleitung schon übernommen. Die Sixt-Brothers steigen mit ihrem Familien­unternehmen (Jahresumsatz

Lade...

Hinter den Kulissen von Big Business.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Aktuelle Insider-Geschichten über Strippenzieher, Masterminds und Hasardeure sowie Trends und Analysen aus der Wirtschaft
  • Jeden Monat die digitale Ausgabe des manager magazins
  • Jede Woche die besten Originaltexte aus „The Economist“
  • Ausgewählte Texte aus dem Harvard Business Manager
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar

Hinweis

manager magazin premium kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.manager-magazin.de, um manager magazin premium lesen zu können. Vielen Dank!

manager magazin premium kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um manager magazin premium lesen zu können. Vielen Dank!

manager magazin premium kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!