War da was? Gab es nicht diesen Entscheid des Siemens-Aufsichtsrats am 18. September, einen Stellvertreter des Vorstandschefs zu bestimmen, der aus Sicht der Kontrolleure automatisch der Kronprinz ist? Ein Beschluss, der die Kaeser-Dämmerung unabänderlich einläutet?

Eine Woche nach jener Aufsichtsratssitzung steht Joe Kaeser (62) vor ein paar Hundert Mitarbeitern in der Eingangshalle der prächtigen Konzernzentrale und demonstriert sein unbeirrbares Selbstbewusstsein. "Let's talk with Joe Kaeser" leuchtet es weiß auf blau auf einem riesigen Bildschirm hinter ihm. Das Format liegt Kaeser, mehrmals im Jahr findet es statt.

manager magazin

Lade...

Hinter den Kulissen von Big Business.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Aktuelle Insider-Geschichten über Strippenzieher, Masterminds und Hasardeure sowie Trends und Analysen aus der Wirtschaft
  • Jeden Monat die digitale Ausgabe des manager magazins
  • Jede Woche die besten Originaltexte aus „The Economist“
  • Ausgewählte Texte aus dem Harvard Business Manager
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar

Hinweis

manager magazin premium kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.manager-magazin.de, um manager magazin premium lesen zu können. Vielen Dank!

manager magazin premium kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um manager magazin premium lesen zu können. Vielen Dank!

manager magazin premium kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!