Das gab es schon lange nicht mehr bei SAP. Ein Vorstandschef, ja sogar zwei, die zuhörten, statt eine spektakuläre Marketing-Choreografie abzuspulen: "Ihr wisst am besten, wie ihr die Implementierung unserer Software wünscht. Sagt es uns bitte", appellierte der eine, Christian Klein (39), an die Kunden. "Wir wollen euch dabei helfen, unsere Systeme in euren Unternehmen zu vereinfachen", sprach die andere, Jennifer Morgan (48), auf der Konferenz SAP Select Ende Oktober in Berlin zu 600 Topkunden.

Größer hätte der Kontrast zum langjährigen CEO und Chefverkäufer Bill McDermott (58) nicht sein können. Und deutlicher nicht der wahre Grund für seine allseits überraschende Verabschiedung am 10. Oktober. SAP in die Zukunft zu führen, dafür hatte sich McDermott in den vergangenen Monaten Stück für Stück selbst disqualifiziert.

Die Neuen müssen den Konzern komplett umkrempeln, um die unter seiner Ägide für rund 40 Milliarden Euro zusammengekauften Firmen mit der klassischen SAP zu einer Einheit zu

Lade...

Hinter den Kulissen von Big Business.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Aktuelle Insider-Geschichten über Strippenzieher, Masterminds und Hasardeure sowie Trends und Analysen aus der Wirtschaft
  • Jeden Monat die digitale Ausgabe des manager magazins
  • Jede Woche die besten Originaltexte aus „The Economist“
  • Ausgewählte Texte aus dem Harvard Business Manager
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar

Hinweis

manager magazin premium kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.manager-magazin.de, um manager magazin premium lesen zu können. Vielen Dank!

manager magazin premium kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um manager magazin premium lesen zu können. Vielen Dank!

manager magazin premium kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!