Jeder Vertriebsprofi kennt die Situation. Der Lunch mit dem Kunden ist vorbei, nun müssen alle geschäftsrelevanten Informationen festgehalten werden. Welches Angebot wird erstellt? Wie wahrscheinlich ist ein Abschluss, zu welchem Preis? Bislang halfen bei derartiger Backoffice-Arbeit Sachbearbeiter, die aus dem Erzählten das Entscheidende isolierten. Künftig soll das ein virtueller Assistent mit dem nicht gerade unbescheidenen Namen "Einstein Voice" übernehmen.

Das selbstlernende Programm ist Teil der Großoffensive des US-Techkonzerns Salesforce. Mit dem Einsatz von künstlicher Intelligenz will der Weltmarktführer bei Software für das Kundenmanagement seinen Vorsprung gegenüber SAP weiter ausbauen. Eine entscheidende Rolle spielt dabei ein Deutscher: Richard Socher (35).

Der Forschungschef des Konzerns hat die Grundlagen für die quasinatürliche Kommunikation von Mensch und Maschine mitentwickelt. Mit revolutionären Arbeiten zur Nutzung neuronaler Netze für die Spracherkennung stieg der blonde

Lade...

Hinter den Kulissen von Big Business.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Aktuelle Insider-Geschichten über Strippenzieher, Masterminds und Hasardeure sowie Trends und Analysen aus der Wirtschaft
  • Jeden Monat die digitale Ausgabe des manager magazins
  • Jede Woche die besten Originaltexte aus „The Economist“
  • Ausgewählte Texte aus dem Harvard Business Manager
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar

Hinweis

manager magazin premium kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.manager-magazin.de, um manager magazin premium lesen zu können. Vielen Dank!

manager magazin premium kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um manager magazin premium lesen zu können. Vielen Dank!

manager magazin premium kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!