Einer hatte das Ziel schon sehr früh im Blick. John Elkann heißt der Mann, er ist 43 Jahre alt und wacht über die Interessen der italienischen Agnelli-Familie, was in diesen Tagen vor allem heißt, dass er neben dem Verwaltungsrat von Ferrari auch den von Fiat Chrysler leitet. Den Automobilkonzern steuert er gerade in eine Fusion mit dem französischen Konkurrenten PSA (Peugeot Citroën).

Als Elkann, damals ein lockiger, bisweilen schüchtern wirkender Business-School-Absolvent, im Mai 2004 die Führung des Clans übernahm, war Fiat fast pleite. Gut 900 Millionen Euro waren die Konzernanteile der Familienholding noch wert.

Heute sind daraus gut neun Milliarden Euro geworden; zusätzlich hat die Familie mehr als eine halbe Milliarde Euro an Dividenden kassiert. Gemeinsam mit dem langjährigen Fiat-Chef Sergio Marchionne hat Elkann den Wert der Familienanteile verzehnfacht.

Lade...

Hinter den Kulissen von Big Business.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Aktuelle Insider-Geschichten über Strippenzieher, Masterminds und Hasardeure sowie Trends und Analysen aus der Wirtschaft
  • Jeden Monat die digitale Ausgabe des manager magazins
  • Jede Woche die besten Originaltexte aus „The Economist“
  • Ausgewählte Texte aus dem Harvard Business Manager
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar

Hinweis

manager magazin premium kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.manager-magazin.de, um manager magazin premium lesen zu können. Vielen Dank!

manager magazin premium kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um manager magazin premium lesen zu können. Vielen Dank!

manager magazin premium kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!