Seit der ehemalige Staubsaugerverkäufer Max Conze (49) aus Bielefeld vergangenes Frühjahr die Spitze von ProSiebenSat.1 erklomm, inszeniert er sich als Macher und Disruptor. Mit weit ausgreifender Gestik und zackigem Ton, weiße Turnschuhe an seinen Füßen, deklamiert der Sohn eines Berufsoffiziers Sätze wie: „Ich liebe Transformation“ oder auch: „Wir müssen in die Zukunft springen – und das mit mehr Energie.“ 

Am „Groß denken!“ – noch so ein Conze-Motto – fehlt es dem Branchenneuling nicht. Dafür allerdings umso mehr am Sinn für die Feinheiten und Realitäten des Geschäfts mit Film und Fernsehen und für dessen Macher, wie diverse ProSiebenSat.1-Topmanager beklagen. Inhouse-Experten bei Entscheidungen einzubeziehen hält Conze vielfach für überflüssig. Stattdessen beendet er E-Mails gern mit der GTSD-Formel (für: „Get that shit done!“). 

Mit diesem Habitus brachte der neue Chef binnen Monaten weite Teile des Topmanagements gegen sich auf. Wer kann, der geht – und das in Zeiten, in ­denen das

Lade...

Hinter den Kulissen von Big Business.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Aktuelle Insider-Geschichten über Strippenzieher, Masterminds und Hasardeure sowie Trends und Analysen aus der Wirtschaft
  • Jeden Monat die digitale Ausgabe des manager magazins
  • Jede Woche die besten Originaltexte aus „The Economist“
  • Ausgewählte Texte aus dem Harvard Business Manager
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar

Hinweis

manager magazin premium kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.manager-magazin.de, um manager magazin premium lesen zu können. Vielen Dank!

manager magazin premium kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um manager magazin premium lesen zu können. Vielen Dank!

manager magazin premium kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!