"Da gab es nur noch einen ..." Das Topmanagement von Media Saturn (MSH) dürfte sich schon seit einiger Zeit fühlen wie in einem politisch nicht korrekten Kinderlied aus dem 19. Jahrhundert. Seit der Spanier Ferran Reverter Planet (46) im Oktober 2018 Chef der Ceconomy-Tochter wurde, muss eine Führungskraft nach der anderen den Elektronikeinzelhändler verlassen.

Neun Mitglieder zählte der erweiterte Board, als Reverter aufstieg. Geblieben ist nur einer: der Chef selbst. Jetzt traf es Peter Leisten (47), zuständig für die Region Nord (Österreich, Ungarn, Belgien, Niederlande, Luxemburg und Polen). Österreich und Ungarn seien, gemessen an der Umsatzrendite, lange mit die besten Länder für MSH gewesen, heißt es im Unternehmen; doch in der letzten Zeit seien die Ergebnisse "abgeschmiert". Pech für Leisten.

Den Einbruch dem Nord-Chef anzulasten empfindet mancher bei MSH als ungerecht. Reverter selbst hatte zuletzt Topleute aus Österreich entweder entlassen oder zur Stabilisierung des größten Marktes

Lade...

Hinter den Kulissen von Big Business.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Aktuelle Insider-Geschichten über Strippenzieher, Masterminds und Hasardeure sowie Trends und Analysen aus der Wirtschaft
  • Jeden Monat die digitale Ausgabe des manager magazins
  • Jede Woche die besten Originaltexte aus „The Economist“
  • Ausgewählte Texte aus dem Harvard Business Manager
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar

Hinweis

manager magazin premium kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.manager-magazin.de, um manager magazin premium lesen zu können. Vielen Dank!

manager magazin premium kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um manager magazin premium lesen zu können. Vielen Dank!

manager magazin premium kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!