Eigentlich schien alles vorbereitet für einen glatten Wechsel, von dem kein Außenstehender im Vorfeld erfahren hätte. Anfang Mai will sich MTU-Chefkontrolleur Klaus Eberhardt (71) auf der Hauptversammlung in allen Ehren verabschieden. Vorzeitig zwar, seine Wahlperiode läuft bis 2023, aber mit Blick auf sein Alter doch lange geplant, so heißt es im Umfeld des Gremiums.

Den Zeitpunkt für seinen Abschied von MTU Aero Engines nach 13 Jahren, davon 12 Jahre an der Spitze des Aufsichtsrats, könnte der langjährige Chef des Rüstungskonzerns Rheinmetall kaum besser treffen. Der Zulieferer für Flugzeugtriebwerke aus München-Allach ist aktuell der Stolz der Börse. Das Technologieunternehmen schaffte im September den Aufstieg in den Dax, Aktienkurs und Auftragsbestand eilen von Rekord zu Rekord.

Der Nachfolger ist auch schon länger ausgeguckt: Mitkontrolleur Jürgen Geißinger (60) soll Eberhardt nach dem Aktionärstreffen als Vorsitzender ablösen, so wurde es im Aufsichtsrat bereits vor Monaten besprochen.

Lade...

Hinter den Kulissen von Big Business.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Aktuelle Insider-Geschichten über Strippenzieher, Masterminds und Hasardeure sowie Trends und Analysen aus der Wirtschaft
  • Jeden Monat die digitale Ausgabe des manager magazins
  • Jede Woche die besten Originaltexte aus „The Economist“
  • Ausgewählte Texte aus dem Harvard Business Manager
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar

Hinweis

manager magazin premium kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.manager-magazin.de, um manager magazin premium lesen zu können. Vielen Dank!

manager magazin premium kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um manager magazin premium lesen zu können. Vielen Dank!

manager magazin premium kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!