Eigentlich sollte es das Jahr der Wahrheit werden. Nach einem harten Sparkurs wollte Ferran Reverter (47), Chef von Deutschlands größtem Elektronikhändler Media-Saturn, 2020 so richtig durchstarten. Stattdessen befindet sich der Konzern erneut im Überlebensmodus. 

Seit infolge der Corona-Krise rund 90 Prozent der über 1000 Saturn- und Media-Markt-Läden in Europa schließen mussten, sind auch die Einnahmen weggebrochen. Pro Tag fehlen jetzt Erlöse von rund 55 Millionen Euro, die Kosten aber laufen weiter. Notgedrungen musste Reverter gemeinsam mit Bernhard Düttmann (60), dem Boss der börsennotierten Dachgesellschaft Ceconomy, auf Kampf umschalten. 

Um das Unternehmen liquide zu halten, kappt das Duo einen Kostenblock nach dem anderen. Im Einzelhandel gibt es davon traditionell vier große: Personal, Marketing, Mieten und Ware. Die ersten drei sind die beiden Manager bereits radikal angegangen. Ende März hat Media-Saturn Kurzarbeit für rund 20.000 Mitarbeiter angemeldet. Die Ausgaben für Werbung

Lade...

Hinter den Kulissen von Big Business.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Aktuelle Insider-Geschichten über Strippenzieher, Masterminds und Hasardeure sowie Trends und Analysen aus der Wirtschaft
  • Jeden Monat die digitale Ausgabe des manager magazins
  • Jede Woche die besten Originaltexte aus „The Economist“
  • Ausgewählte Texte aus dem Harvard Business Manager
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar

Hinweis

manager magazin premium kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.manager-magazin.de, um manager magazin premium lesen zu können. Vielen Dank!

manager magazin premium kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um manager magazin premium lesen zu können. Vielen Dank!

manager magazin premium kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!