Orbital ecosystem

A new business in small satellites orbiting the Earth

Looking at the Earth from above

In may 1999 a group of researchers from the Technical University of Berlin launched an unusual satellite. At a time when most of the machinery in orbit weighed thousands of kilograms, Tubsat was a petite 45kg. A box that measured 32cm on each side, it carried three video cameras, the idea being to test whether such a titchy spacecraft could capture useful imagery of Earth. The researchers cited low mass, and the resultant low costs, as the benefits of such comparatively tiny satellites. They promised to open up “new market areas” for Earth observation.

It took around 15 years for them to be proved right. A few such “smallsats”, sometimes called nanosats or CubeSats, were launched every year in the decade up until 2014, when numbers spiked. Planet Labs, a Californian company founded by ex-Nasa engineers, launched 33 smallsats that year, each weighing just a few kilos. Planet’s satellites are

Lade...

Hinter den Kulissen von Big Business.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Aktuelle Insider-Geschichten über Strippenzieher, Masterminds und Hasardeure sowie Trends und Analysen aus der Wirtschaft
  • Jeden Monat die digitale Ausgabe des manager magazins
  • Jede Woche die besten Originaltexte aus „The Economist“
  • Ausgewählte Texte aus dem Harvard Business Manager
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar

Hinweis

manager magazin premium kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.manager-magazin.de, um manager magazin premium lesen zu können. Vielen Dank!

manager magazin premium kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um manager magazin premium lesen zu können. Vielen Dank!

manager magazin premium kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!