Mit Auf- und Abstiegen kennt sich Michael Kölmel (65) aus. 2001 stürzte sein am Neuen Markt notierter Filmverleih Kinowelt in den Konkurs – mit rund 60 Töchtern und einer halben Milliarde Euro Schulden. Ein Jahr später zerbarst dem Mann mit der sanften Stimme auch noch seine Sportwelt-Beteiligungsfirma – und er selbst ist amtlich vorbestraft: Wegen Untreue und vorsätzlicher Insolvenzverschleppung wurde er zu einer Bewährungsstrafe von 22 Monaten und zur Zahlung von 326.000 Euro verurteilt.

Kölmel begann sogleich die Arbeit am Wiederaufstieg. Gemeinsam mit Bruder Rainer (71) organisierte er Kredite, kaufte die Filmbibliothek der alten Kinowelt und baute in Leipzig, wo er in einer Gründerzeitvilla residiert, eine neue Kinowelt auf. 2008 übernahm der Medienkonzern Vivendi das gewinnträchtige Unternehmen für rund 50 Millionen Euro.

Mittlerweile hat der Mathematiker und promovierte Volkswirt einen dritten Anlauf gewagt. Weltkino heißt der Anbieter von Programmfilmen, der Kölmel zur Hälfte gehört.

Lade...

Hinter den Kulissen von Big Business.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Aktuelle Insider-Geschichten über Strippenzieher, Masterminds und Hasardeure sowie Trends und Analysen aus der Wirtschaft
  • Jeden Monat die digitale Ausgabe des manager magazins
  • Jede Woche die besten Originaltexte aus „The Economist“
  • Ausgewählte Texte aus dem Harvard Business Manager
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar

Hinweis

manager magazin premium kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.manager-magazin.de, um manager magazin premium lesen zu können. Vielen Dank!

manager magazin premium kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um manager magazin premium lesen zu können. Vielen Dank!

manager magazin premium kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!