Metro-Chef Olaf Koch (49) musste wohl nicht lang grübeln, wie seine Jahresvorsätze für 2020 lauten sollten: Real veräußern. Am Verkauf der verlustrot getränkten Supermarktkette arbeitet er schließlich schon seit September 2018, Projektname: "Cartagena". Und die Verhandlungen mit X+bricks, einem von der russischen Oligarchenfamilie Jewtuschenkow finanzierten Immobilienentwickler, waren zuletzt ganz ordentlich gelaufen.

Gleich Anfang Januar aber dräute der erste Rückschlag. Seine Deal-Experten berichteten ihm von Bedenken der Real-Lieferanten: Könne der mutmaßliche Käufer wirklich als sicherer und seriöser Schuldner gelten? Wie also würden künftig ihre Rechnungen bezahlt werden? Immerhin hatte das Familienoberhaupt Wladimir Jewtuschenkow (71), eigentlich einer der reichsten Männer Russlands und starker Mann hinter dem Mischkonzern Sistema, 2014 wegen des Verdachts der Geldwäsche in Hausarrest gesessen. Würden die Lieferanten ernst machen und ihre Geschäfte mit der Supermarktkette nach dem

Lade...

Hinter den Kulissen von Big Business.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Aktuelle Insider-Geschichten über Strippenzieher, Masterminds und Hasardeure sowie Trends und Analysen aus der Wirtschaft
  • Jeden Monat die digitale Ausgabe des manager magazins
  • Jede Woche die besten Originaltexte aus „The Economist“
  • Ausgewählte Texte aus dem Harvard Business Manager
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar

Hinweis

manager magazin premium kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.manager-magazin.de, um manager magazin premium lesen zu können. Vielen Dank!

manager magazin premium kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um manager magazin premium lesen zu können. Vielen Dank!

manager magazin premium kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!