Mit Zwietracht und großen Dramen kennt sich die Kaffeedynastie Herz aus. Clanchef Günter (79) überwarf sich Anfang des Jahrtausends mit Bruder Michael (76) und gab 2001 die Führung von Tchibo ab. Die Familie zerriss ein erstes Mal.

Günter und Schwester Daniela Herz-Schnoeckel (65), die beide zu den 20 reichsten Deutschen gehören, ließen sich auszahlen und bauten eine Beteiligungsgesellschaft auf, die sie Mayfair nannten, ganz so wie der schicke Londoner Stadtteil. Günter bewies auch als Investor Geschick, kaufte sich im Mai 2005 beim Sportartikelhersteller Puma ein, und als er kaum zwei Jahre später ein Angebot des Luxuskonzerns PPR (heute Kering) annahm, war der Clan über Nacht um eine halbe Milliarde Euro reicher. Die deutsche Wirtschaft staunte.

Doch das ist lange her. Zuletzt verließ Günter das Glück – und damit das Vertrauen der Verwandtschaft. Am 20. März erklärte sich mit Vapiano die letzte große Firmenbeteiligung für zahlungsunfähig. Sieben Tage zuvor schon hatte sich Schwester Daniela

Lade...

Hinter den Kulissen von Big Business.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Aktuelle Insider-Geschichten über Strippenzieher, Masterminds und Hasardeure sowie Trends und Analysen aus der Wirtschaft
  • Jeden Monat die digitale Ausgabe des manager magazins
  • Jede Woche die besten Originaltexte aus „The Economist“
  • Ausgewählte Texte aus dem Harvard Business Manager
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar

Hinweis

manager magazin premium kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.manager-magazin.de, um manager magazin premium lesen zu können. Vielen Dank!

manager magazin premium kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um manager magazin premium lesen zu können. Vielen Dank!

manager magazin premium kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!