Il Capitano

Will Matteo Salvini wreck the euro?

The most powerful man in Italy is perhaps the most dangerous in Europe

“He’s almost here...he’s arrived! He’s arrived!” bawls the mayoral candidate, as a sea of blue and white flags declaring Prima L’Italia, Italy First, wave in the summer evening air of the ancient Umbrian hill city of Orvieto. And as the cheers and the shouts of “Mat-te-o! Mat-te-o!” swirl around the medieval buildings, the man the crowd is really here to see walks onto the stage: Matteo Salvini in chinos and an open-neck shirt, sleeves rolled up, slightly tubby, as ordinary-looking as any of the adoring fans jammed into the little square.  

They call him Il Capitano. No Italian can fail to hear an echo of Mussolini’s nickname, Il Duce. Critics see neo-fascist overtones everywhere—from the fact that Mr Salvini recently published a book using a publishing house with links to a far-right outfit, CasaPound, to the observation that he has been seen in a jacket made by a designer

Lade...

Hinter den Kulissen von Big Business.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Aktuelle Insider-Geschichten über Strippenzieher, Masterminds und Hasardeure sowie Trends und Analysen aus der Wirtschaft
  • Jeden Monat die digitale Ausgabe des manager magazins
  • Jede Woche die besten Originaltexte aus „The Economist“
  • Ausgewählte Texte aus dem Harvard Business Manager
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar

Hinweis

manager magazin premium kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.manager-magazin.de, um manager magazin premium lesen zu können. Vielen Dank!

manager magazin premium kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um manager magazin premium lesen zu können. Vielen Dank!

manager magazin premium kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!