Der Titel klingt nach Klartext. "Offen gesagt" heißt die Veranstaltung, der sich Lufthansa-Lenker Carsten Spohr (53) regelmäßig stellt. Mitarbeiter fragen, der Chef antwortet. Wie es denn weitergehen solle im Tarifkonflikt mit der Kabinengewerkschaft Ufo, wollte ein Zuhörer Anfang Dezember wissen. Doch statt klar zu antworten, mahnte Spohr nur. Die Flugbegleiter sollten sich weitere Streiks gut überlegen, riet er, denn die könnten die Lufthansa um das Fünf-Sterne-Siegel bringen.

Ein wohlgemeinter Appell – nur leider nutzlos. Nach Jahren des Streits ist das Verhältnis zur Unabhängigen Flugbegleiter Organisation (Ufo) zerrüttet, die Gewerkschaft streitbarer denn je. Im November ließ sie zwei Tage streiken, 1500 Flüge fielen aus. Und in der Silversterwoch legten die Gewerkschafter bei der Lufthansa-Tochter Germanwings gleich für drei Tage die Arbeit nieder.

Es könnte für Spohr bald noch schlimmer kommen. Anfang Februar endet die Friedenspflicht, danach sind Ausstände unbegrenzt möglich. Zugleich

Lade...

Hinter den Kulissen von Big Business.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Aktuelle Insider-Geschichten über Strippenzieher, Masterminds und Hasardeure sowie Trends und Analysen aus der Wirtschaft
  • Jeden Monat die digitale Ausgabe des manager magazins
  • Jede Woche die besten Originaltexte aus „The Economist“
  • Ausgewählte Texte aus dem Harvard Business Manager
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar

Hinweis

manager magazin premium kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.manager-magazin.de, um manager magazin premium lesen zu können. Vielen Dank!

manager magazin premium kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um manager magazin premium lesen zu können. Vielen Dank!

manager magazin premium kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!