Bill Franke (82) gilt als Doyen der Luftfahrt. Der Texaner investiert wie kein Zweiter in Fluglinien. Seine Spezialität: Billigflieger in den USA, Lateinamerika und Europa. Franke denkt nicht mal entfernt an Ruhestand und kümmert sich stattdessen täglich ums Geschäft. Dazu gehört sein Chairman-Posten bei der ungarischen Wizz Air, die sein Private-Equity-Fonds Indigo Partners groß gemacht hat. Damit seine Linien zügig wachsen können, beglückte Bill Franke vor zwei Jahren Airbus mit einer spektakulären Bestellung: 430 Maschinen auf einmal – historischer Rekord. Zu Spekulationen über einen Einstieg seines Fonds bei der angeschlagenen Condor will Franke nichts sagen, alle anderen Fragen beantwortet er gern und lebhaft.

manager magazin: Herr Franke, als einer der größten Investoren in Airlines weltweit setzen Sie auf den ewigen Boom der Luftfahrt. Aber zumindest in Europa häufen sich die Pleiten. In diesem Jahr mussten bisher acht Linien aufgeben, darunter der deutsche Ferienflieger Germania.

Lade...

Hinter den Kulissen von Big Business.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Aktuelle Insider-Geschichten über Strippenzieher, Masterminds und Hasardeure sowie Trends und Analysen aus der Wirtschaft
  • Jeden Monat die digitale Ausgabe des manager magazins
  • Jede Woche die besten Originaltexte aus „The Economist“
  • Ausgewählte Texte aus dem Harvard Business Manager
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar

Hinweis

manager magazin premium kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.manager-magazin.de, um manager magazin premium lesen zu können. Vielen Dank!

manager magazin premium kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um manager magazin premium lesen zu können. Vielen Dank!

manager magazin premium kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!