Auf das Geschäft auf Deutschlands Straßen waren die Manager des US-Start-ups Lime besonders stolz. In Berlin hatten sie es mit ihren elektrischen Tretrollern nach nur 80 Tagen geschafft, die Eine-Million-Fahrten-Marke zu knacken. So schnell war ihnen das in keiner Metropole weltweit gelungen, nicht in San Francisco, nicht in London, nicht in Paris. Klar, im Winter war die Zahl der Fahrten zurückgegangen, der Verleih der Roller ist witterungsbedingt ein saisonales Geschäft. Aber spätestens mit der Ostersonne sollte es wieder losgehen, mit vergrößerter Flotte für die zweite Saison. 

Dann kam das Coronavirus. Und noch schneller als hoch fuhr Lime das Geschäft wieder herunter. Auch in Deutschland sei der Krisenmodus aktiviert, sagt Deutschland-Chef Jashar Seyfi (36) während eines Telefonats. Die rund 25.000 Scooter sind eingelagert, sämtliche Verträge mit Zeitarbeitsfirmen und Logistikdienstleistern, die beispielsweise die Roller einsammeln und aufladen, seien „erst einmal bis auf weiteres pausiert“.

Lade...

Hinter den Kulissen von Big Business.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Aktuelle Insider-Geschichten über Strippenzieher, Masterminds und Hasardeure sowie Trends und Analysen aus der Wirtschaft
  • Jeden Monat die digitale Ausgabe des manager magazins
  • Jede Woche die besten Originaltexte aus „The Economist“
  • Ausgewählte Texte aus dem Harvard Business Manager
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar

Hinweis

manager magazin premium kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.manager-magazin.de, um manager magazin premium lesen zu können. Vielen Dank!

manager magazin premium kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um manager magazin premium lesen zu können. Vielen Dank!

manager magazin premium kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!