Diesen Text können Sie sich als Audiostory auch vorlesen lassen: Der Spieler

Es ist Mittag, der Koch hat Brokkoli, Reis und Hühnchen in Thermoboxen geliefert – Frühstück für Matumbaman, MinD_ContRoL, Miracle- und GH. Sie sind gerade aufgestanden, die halbe Nacht haben sie gespielt.

Sie werden später essen. Es gibt Wichtigeres.

Die vier E-Sportler verschanzen sich wieder in den hohen Gaming-Stühlen vor den schwarzen Schreibtischen, einer neben dem anderen. Draußen scheint die Sonne, die Panoramafenster böten einen großartigen Blick über Utrecht – doch hier oben, siebter Stock, Penthouse, halten schwere Vorhänge alles Licht fern. Es ist stockdunkel.

Das geht jetzt seit einer knappen Woche so und wird auch noch eine weitere Woche so bleiben: Bootcamp-Alltag von E-Sport-Profis. Heute auf dem Plan: Einzeltraining des Computerspiels "Dota 2" gegen irgendwen irgendwo auf der Welt, Hauptsache high-level, 12, 16 Stunden am Stück, ein Spiel wird dem nächsten folgen. Regungslos, hoch konzentriert sitzen sie da, ihre Finger bewegen sich mit irrsinniger Geschwindigkeit über die Tastatur.

"Jump!", schreit es unter der Kapuze eines grauen Sweatshirts. Keiner reagiert. Nur das Klackern der Tastaturen ist zu hören. Wenig später ruft GH triumphierend in sein Headset: "I've got him!", und kickt seine Pantoffeln von den Füßen. Null Resonanz. Haben ja alle Kopfhörer auf, und Triumphe sind sie gewohnt.

Lade...

Hinter den Kulissen von Big Business.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Aktuelle Insider-Geschichten über Strippenzieher, Masterminds und Hasardeure sowie Trends und Analysen aus der Wirtschaft
  • Jeden Monat die digitale Ausgabe des manager magazins
  • Jede Woche die besten Originaltexte aus „The Economist“
  • Ausgewählte Texte aus dem Harvard Business Manager
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar

Im Team Liquid, das hier im Schnelles-Internet-Land Niederlande trainiert, spielen die Superstars der virtuellen Gaming-Szene. Reale Millionäre.

Ihr Kapitän und fünfter Mann des Teams, KuroKy, steht ruhig im Raum, die Hände hinter dem Rücken ineinandergelegt, und beobachtet seine Jungs. Er ist der unangefochtene Anführer, der Erfahrenste, der Stratege des Teams. Rund 1,75 Meter groß nur, trotz seines durchtrainierten Körpers fast zart. Jeans, T-Shirt, Trainingsjacke: so sieht der erfolgreichste E-Sportler der Welt aus, ein Deutscher, den im eigenen Land nur E-Sport-Fans kennen.

Keiner hat in dieser jungen Sportart bislang mehr Preisgelder eingestrichen als er: knapp 4,2 Millionen US-Dollar, weiß Liquipedia – das Wikipedia des E-Sports. KuroKy will die Zahl nicht bestätigen. Aber klar, die Millionenmarke sei natürlich geknackt.

Lade...

Hinter den Kulissen von Big Business.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Aktuelle Insider-Geschichten über Strippenzieher, Masterminds und Hasardeure sowie Trends und Analysen aus der Wirtschaft
  • Jeden Monat die digitale Ausgabe des manager magazins
  • Jede Woche die besten Originaltexte aus „The Economist“
  • Ausgewählte Texte aus dem Harvard Business Manager
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar

Hinweis

manager magazin premium kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.manager-magazin.de, um manager magazin premium lesen zu können. Vielen Dank!

manager magazin premium kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um manager magazin premium lesen zu können. Vielen Dank!

manager magazin premium kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!