Opioids Inc in the dock

Johnson & Johnson, Purdue and other opioid-peddlers face a reckoning

After a courtroom loss, companies accused of fuelling America’s opioid crisis rethink their legal strategy

In 2015 richard sackler, from the billionaire family that controls Purdue Pharma, was deposed in a case related to his company’s alleged use—which it stoutly denies—of deceptive marketing to understate the addictive potential of OxyContin, its powerful opioid painkiller. The transcript of that testimony was unearthed this February, fuelling outrage over Purdue’s role in America’s growing opioid epidemic. On August 27th the video of Dr Sackler defending his firm’s flogging of OxyContin and other opioids finally emerged. This time, though, public fury was soothed by events of the previous day in Oklahoma. Judge Thad Balkman found Johnson & Johnson (J&J) guilty of creating a “temporary public nuisance” by contributing to the opioid epidemic which has claimed the lives of some 6,000 Oklahomans since

Lade...

Hinter den Kulissen von Big Business.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Aktuelle Insider-Geschichten über Strippenzieher, Masterminds und Hasardeure sowie Trends und Analysen aus der Wirtschaft
  • Jeden Monat die digitale Ausgabe des manager magazins
  • Jede Woche die besten Originaltexte aus „The Economist“
  • Ausgewählte Texte aus dem Harvard Business Manager
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar

Hinweis

manager magazin premium kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.manager-magazin.de, um manager magazin premium lesen zu können. Vielen Dank!

manager magazin premium kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um manager magazin premium lesen zu können. Vielen Dank!

manager magazin premium kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!