Die Roboter sind gut gelaunt, obwohl der Herbsttag trübe ist. Draußen hängen die Wolken tief über Glasgow, drinnen, im Büro von Stephen Flaherty (46), breiten die kleinen schwarzen Figuren auf seinem Computerbildschirm die Hände aus und werfen Sterne und Herzen in die Luft. Damit signalisieren sie dem Chef des Technologiezentrums von J.P. Morgan: Die Softwareprojekte, an denen die US-Bank weltweit tüftelt, laufen – sie laufen bestens.

Die Roboter spielen die Hauptrolle in einem Computerprogramm, das IT-Experten von J.P. Morgan in Glasgow kreiert haben. Es spürt automatisch alle neuen Apps in den Systemen des Finanzkonzerns auf und bewertet sie. Es sind Hunderte Programme, und ohne die App der Apps hätten Flaherty und seine Leute im IT-Reich der Megabank schon längst den Überblick verloren.

Wenn sie nicht zufrieden sind, strecken J.P. Morgans virtuelle Softwareaufpasser hilflos die Arme zur Seite. Und wenn es ganz schlecht läuft, brechen sie in sich zusammen. Bis zu Jamie Dimon (63), dem Starbanker

Lade...

Hinter den Kulissen von Big Business.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Aktuelle Insider-Geschichten über Strippenzieher, Masterminds und Hasardeure sowie Trends und Analysen aus der Wirtschaft
  • Jeden Monat die digitale Ausgabe des manager magazins
  • Jede Woche die besten Originaltexte aus „The Economist“
  • Ausgewählte Texte aus dem Harvard Business Manager
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar

Hinweis

manager magazin premium kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.manager-magazin.de, um manager magazin premium lesen zu können. Vielen Dank!

manager magazin premium kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um manager magazin premium lesen zu können. Vielen Dank!

manager magazin premium kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!