Diesen Job hätten sich zu früheren Zeiten viele gewünscht. Nun hat ihn Martin Sonnenschein (55). Der Partner und Geschäftsführer der Unternehmensberatung A.T. Kearney hat am 1. Dezember den Aufsichtsratsvorsitz der Heidelberger Druckmaschinen AG übernommen; und die Firma (Umsatz 2018: 2,5 Milliarden Euro), einst Teil des deutschen Wirtschaftswunders, ist längst zu einem Sanierungsfall verkommen.

Der Printmarkt schrumpft, viele Kunden wirtschaften an der Armutsgrenze und zögern mit Aufträgen. Eine Gewinnwarnung im Juli verschreckte die Anleger, die nun schon seit elf Jahren auf eine Dividende warten, der Aktienkurs liegt am Boden, als laste eine tonnenschwere Bogenoffsetmaschine auf ihm.

Lade...

Hinter den Kulissen von Big Business.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Aktuelle Insider-Geschichten über Strippenzieher, Masterminds und Hasardeure sowie Trends und Analysen aus der Wirtschaft
  • Jeden Monat die digitale Ausgabe des manager magazins
  • Jede Woche die besten Originaltexte aus „The Economist“
  • Ausgewählte Texte aus dem Harvard Business Manager
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar

Hinweis

manager magazin premium kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.manager-magazin.de, um manager magazin premium lesen zu können. Vielen Dank!

manager magazin premium kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um manager magazin premium lesen zu können. Vielen Dank!

manager magazin premium kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!