So problematisch der auf fast zwei Jahre angelegte Wahlkampf in den USA auch sein mag: Er fordert von den Kandidierenden eine frühe Distinktion. Klare Kante, direkte Trümpfe, gute Presse. Die demokratische Senatorin Elizabeth Warren hat ihr Thema auf den Tisch gelegt: die Zerschlagung von Google, Facebook und Amazon. Sie schreibt: "Die großen Technologieunternehmen unserer Zeit haben eine zu große Macht – über unsere Wirtschaft, unsere Gesellschaft und unsere Demokratie. Sie haben ihre Wettbewerber plattgemacht, aus unseren privaten Informationen Profit geschlagen und das Spielfeld zu ihren Gunsten gekippt." Auch wenn das einstweilen nur Worte und keine Gesetzesvorhaben sind – der gesellschaftliche Vertrag mit den Datenungetümen, die Akzeptanz für die Monopolisierung und Kommerzialisierung von Daten, sie verlieren ihre lange sicher geglaubte Selbstverständlichkeit.

Nun lässt das europäische und deutsche Ohren nicht allzu rot werden. Für eine Politik auf der Suche nach Souveränität, für eine

Lade...

Hinter den Kulissen von Big Business.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Aktuelle Insider-Geschichten über Strippenzieher, Masterminds und Hasardeure sowie Trends und Analysen aus der Wirtschaft
  • Jeden Monat die digitale Ausgabe des manager magazins
  • Jede Woche die besten Originaltexte aus „The Economist“
  • Ausgewählte Texte aus dem Harvard Business Manager
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar

Hinweis

manager magazin premium kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.manager-magazin.de, um manager magazin premium lesen zu können. Vielen Dank!

manager magazin premium kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um manager magazin premium lesen zu können. Vielen Dank!

manager magazin premium kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!