Er kennt diese ewig langen Nächte, wenn sie mit hohem Adrenalinspiegel bis zum Morgengrauen um Lohnprozente und Arbeitszeiten ringen. Nicht, dass er derlei besonders mag. Aber Frank Werneke (52) hält durch, besser als viele andere.

So auch am 3. Mai in Frankfurt, im abseits gelegenen "Relaxa-Hotel", dessen Name sprachlich in die Irre führt. Werneke zeigt es in dieser Nacht noch einmal allen. Hin und her geht es. Erst gegen fünf Uhr morgens, als nach rund 16 teigigen Verhandlungsstunden schon die Staubsauger des Reinigungspersonals summen, einigen sich die Arbeitgeber der Druckindustrie mit der von ihm angeführten Verdi-Truppe auf einen Tarifabschluss.

Nach siebeneinhalb Monaten unerbittlichen Arbeitskampfs hat Werneke einen Deal, den Gewerkschaftssenior Detlef Hensche (80) später als "Bravourstück" lobt: Der zuvor von den Arbeitgebern gekündigte Manteltarifvertrag ist wieder in Kraft.

Werneke legt sich kurz hin. Am frühen Morgen genehmigt die Tarifkommission das Ergebnis. Dann muss er weiter

Lade...

Hinter den Kulissen von Big Business.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Aktuelle Insider-Geschichten über Strippenzieher, Masterminds und Hasardeure sowie Trends und Analysen aus der Wirtschaft
  • Jeden Monat die digitale Ausgabe des manager magazins
  • Jede Woche die besten Originaltexte aus „The Economist“
  • Ausgewählte Texte aus dem Harvard Business Manager
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar

Hinweis

manager magazin premium kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.manager-magazin.de, um manager magazin premium lesen zu können. Vielen Dank!

manager magazin premium kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um manager magazin premium lesen zu können. Vielen Dank!

manager magazin premium kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!