Late in the day

The joys and pains of investing in a mature business cycle

Investors fear that a recession cannot be far off

In 14th-century Germany a heretical cult grew up around the figure of Frederick II, a dead emperor. Its adherents believed that the apocalypse was close at hand. “In all countries a hard time sets in,” is how a prophecy from the period begins. “Rapine and arson go hand in hand,” it continues. “Everyone is at everyone else’s throat. Everyone harms everyone else in his person and his belongings. There is nobody but has cause to lament.”

This is not the sort of language used in investment-bank research notes and hedge-fund letters, or by pundits on CNBC and Bloomberg News, however troubled the outlook might seem for financial markets. Yet there is a parallel between today’s market chatter and the prophecies of medieval cults. The millenarians believed they were living in the end times or “last days”; and so, in a way, do today’s investors. Much of the talk is of “late-cycle”

Lade...

Hinter den Kulissen von Big Business.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Aktuelle Insider-Geschichten über Strippenzieher, Masterminds und Hasardeure sowie Trends und Analysen aus der Wirtschaft
  • Jeden Monat die digitale Ausgabe des manager magazins
  • Jede Woche die besten Originaltexte aus „The Economist“
  • Ausgewählte Texte aus dem Harvard Business Manager
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar

Hinweis

manager magazin premium kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.manager-magazin.de, um manager magazin premium lesen zu können. Vielen Dank!

manager magazin premium kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um manager magazin premium lesen zu können. Vielen Dank!

manager magazin premium kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!