Es war eine nette Geste mit einem Stich ins Matriarchalische. Mitte Januar begrüßte die Verlegerin Julia Becker (46) etwa 600 ihrer Angestellten persönlich, als diese erstmals das neue Verlagsgebäude der Funke Mediengruppe in Essen betraten. "Ganz aufgeregt" sei sie, sagte die Enkelin von Konzern-Co-Gründer Jakob Funke (1901–1975) und schwärmte von einem "Neuanfang für unser gesamtes Unternehmen". Für die treuen Medientätigen gab's kleine Schultüten in Funke-Rot mit Naschzeug. Aufdruck: "Nervennahrung für den ersten Arbeitstag".

Eine Darreichung in Kübeln wäre sinnvoller gewesen: Keine drei Wochen später ließ Becker ein Sparprogramm verkünden. Denn die Geschäfte des Zeitungs- und Zeitschriftenriesen laufen mies. Ob Redaktionen, Vertriebler oder Drucker, alle kommen dran. Allein bei den Printtiteln in Nordrhein-Westfalen, darunter die "Westdeutsche Allgemeine Zeitung" ("WAZ"), der Ursprung von Beckers Familienvermögen, muss jeder zehnte Redakteur gehen. Einen zweistelligen Millionenbetrag

Lade...

Hinter den Kulissen von Big Business.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Aktuelle Insider-Geschichten über Strippenzieher, Masterminds und Hasardeure sowie Trends und Analysen aus der Wirtschaft
  • Jeden Monat die digitale Ausgabe des manager magazins
  • Jede Woche die besten Originaltexte aus „The Economist“
  • Ausgewählte Texte aus dem Harvard Business Manager
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar

Hinweis

manager magazin premium kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.manager-magazin.de, um manager magazin premium lesen zu können. Vielen Dank!

manager magazin premium kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um manager magazin premium lesen zu können. Vielen Dank!

manager magazin premium kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!