Fällt der Name FlixBus, beginnt in der deutschen Wagniskapitalszene das Schwärmen. Kaum ein Investor, der nicht gern ein Stück vom grünen Fernbusriesen hätte. Größen wie Rocket Internet, Softbank und selbst Goldman Sachs sollen schon Interesse an dem Unternehmen bekundet haben, das offiziell unter der Dachgesellschaft FlixMobility firmiert.

Die Münchener sind Teil einer in Deutschland seltenen Gattung. Das Start-up wächst profitabel (Umsatz inzwischen rund 580 Millionen Euro) und ist als eines von wenigen aus Deutschland auch in den USA gut unterwegs. Der Clou des Geschäftsmodells: FlixMobility tritt wie Uber oder Delivery Hero als Plattform auf, die ihre Kunden gegen Provision weitervermittelt. Auf der Straße wie der Schiene lässt CEO André Schwämmlein (37) Subunternehmen für sich fahren, die auch einen Großteil des Risikos tragen. "Asset-light" heißt das liebevoll im Investorenslang.

Für seine rasante Expansion will Schwämmlein nun wieder Kapital einsammeln: Die Rede ist von 300 bis 400

Lade...

Hinter den Kulissen von Big Business.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Aktuelle Insider-Geschichten über Strippenzieher, Masterminds und Hasardeure sowie Trends und Analysen aus der Wirtschaft
  • Jeden Monat die digitale Ausgabe des manager magazins
  • Jede Woche die besten Originaltexte aus „The Economist“
  • Ausgewählte Texte aus dem Harvard Business Manager
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar

Hinweis

manager magazin premium kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.manager-magazin.de, um manager magazin premium lesen zu können. Vielen Dank!

manager magazin premium kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um manager magazin premium lesen zu können. Vielen Dank!

manager magazin premium kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!