Europe’s beef with GAFA

Big tech faces competition and privacy concerns in Brussels

And the sector may be the better for it

Around 19 in every 20 European internet searches are carried out on Google. Not those done by Margrethe Vestager. The European Union’s competition chief says she mostly looks stuff up on Qwant, which prides itself on not tracking users in the manner its larger rival does. Forget also Google Maps, or Gmail, or any other product from the Alphabet stable: “I have better alternatives that provide me with more privacy,” the Danish politician recently told a crowd at SXSW, an annual festival of tech, music and thought in Austin, Texas.

Ms Vestager is hardly at the vanguard of a movement: even in its domestic French market, Qwant has less than 1% market share. Nor, at first, might her focus on privacy seem linked to her trustbusting brief. But, as she has explained, popular services like Facebook use their customers as part of the “production machinery”. You may not pay in cash

Lade...

Hinter den Kulissen von Big Business.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Aktuelle Insider-Geschichten über Strippenzieher, Masterminds und Hasardeure sowie Trends und Analysen aus der Wirtschaft
  • Jeden Monat die digitale Ausgabe des manager magazins
  • Jede Woche die besten Originaltexte aus „The Economist“
  • Ausgewählte Texte aus dem Harvard Business Manager
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar

Hinweis

manager magazin premium kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.manager-magazin.de, um manager magazin premium lesen zu können. Vielen Dank!

manager magazin premium kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um manager magazin premium lesen zu können. Vielen Dank!

manager magazin premium kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!