Die Geschichte der Bleistiftdynastie Faber-Castell ist reich an Dramen. Eines davon wurde gerade von der ARD verfilmt: das Leben von Gräfin Ottilie von Faber-Castell. Die blaublütige Dame stand 1893 urplötzlich als Alleinerbin der Fabrik in Stein bei Nürnberg da, heiratete bald darauf Leutnant Alexander zu Castell-Rüdenhausen und wurde aus der Firma gedrängt. Der Stoff ist nicht schlecht, doch die Filmemacher hätten gar nicht so weit in die Annalen zurückgehen müssen. Die Gegenwart ist voll von guten Geschichten.

Die komplizierte Lovestory des 2016 verstorbenen Clanchefs Anton-Wolfgang Graf von Faber-Castell mit seiner Mary (67), die heute den Thron gegen Stiefsohn Charles (38) verteidigt, böte allein schon Sprengstoff. Hinzu kommt der wirtschaftliche Niedergang der Firma. Verdeckte im ersten Geschäftsjahr nach Ableben des Patriarchen ein unverhoffter Ausmaltrend noch die Probleme und führte gar zu einem Rekordumsatz (667 Millionen Euro), so sieht es inzwischen düsterer aus. Wie aus der

Lade...

Hinter den Kulissen von Big Business.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Aktuelle Insider-Geschichten über Strippenzieher, Masterminds und Hasardeure sowie Trends und Analysen aus der Wirtschaft
  • Jeden Monat die digitale Ausgabe des manager magazins
  • Jede Woche die besten Originaltexte aus „The Economist“
  • Ausgewählte Texte aus dem Harvard Business Manager
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar

Hinweis

manager magazin premium kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.manager-magazin.de, um manager magazin premium lesen zu können. Vielen Dank!

manager magazin premium kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um manager magazin premium lesen zu können. Vielen Dank!

manager magazin premium kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!