Ein ovaler Tisch, kahle Wände, Fenster wie breite Schießscharten und Luken in der Decke, durch die das fahle Februarlicht Brüssels dringt. Der Jean-Monnet-Raum, ganz oben im 13. Stockwerk des Berlaymont, vor dessen schweren Türen Wachleute sitzen, ist die Herzkammer der Europäischen Union.

Jeden Mittwochmorgen versammelt sich hier das College der Kommissare. Wie die Ritter der Tafelrunde, jeder an seinem Platz. Wer ausnahmsweise fehlt, muss sich entschuldigen, Europa soll handlungsfähig sein. An der Kopfseite neben Präsident Jean-Claude Juncker (64) sitzt stets ein Mann, von dem es heißt, er sei das "Mastermind" des Berlaymont: Martin Selmayr (48).

Der Deutsche ist Generalsekretär der EU-Kommission, ein scharfgeistiger Jurist, vor einem Jahr binnen Minuten von Junckers Kabinettschef zum obersten der rund 32.000 Beamten emporgestiegen. "Coupartig" nannte das Europaparlament die umstrittene Blitzbeförderung. Teile der britischen Presse stilisieren ihn als wahren Strippenzieher des Brexit-Deals,

Lade...

Hinter den Kulissen von Big Business.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Aktuelle Insider-Geschichten über Strippenzieher, Masterminds und Hasardeure sowie Trends und Analysen aus der Wirtschaft
  • Jeden Monat die digitale Ausgabe des manager magazins
  • Jede Woche die besten Originaltexte aus „The Economist“
  • Ausgewählte Texte aus dem Harvard Business Manager
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar

Hinweis

manager magazin premium kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.manager-magazin.de, um manager magazin premium lesen zu können. Vielen Dank!

manager magazin premium kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um manager magazin premium lesen zu können. Vielen Dank!

manager magazin premium kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!