Frank Appel (58) sieht sich als Mann der Tat. Bei geschäftlichen Schwierigkeiten sei wichtig, dozierte er mal bei einem Podiumsgespräch, "dass man etwas unternimmt und nicht einfach so weitermacht".

Tatsächlich entfaltet der langjährige Post-Chef dieser Tage enorme Aktivitäten, um vor allem ein Unheil abzuwenden: sein Scheitern an der eigenen Prognose. Vor fünf Jahren versprach der Konzernherr, er werde den Betriebsgewinn (Ebit) hochtreiben, von damals rund drei Milliarden Euro auf fünf Milliarden Euro im Jahr 2020. Allein: Der Weg ist beschwerlicher als gedacht.

Mal kam ein selbst angerichtetes IT-Desaster bei der Frachtsparte in die Quere, dann wieder verdarben teure Blütenträume – vom vermeintlichen WhatsApp-Rivalen Simsme bis zum selbst gebauten E-Mobil StreetScooter – das Zahlenwerk. Jedenfalls fehlt zum großen Ziel noch ein gehöriges Stück: 2018 lag das Ebit bei knapp 3,2 Milliarden Euro.

Appel aber scheint entschlossen, seinen Plan mit allen Mitteln zu retten – selbst wenn er dafür

Lade...

Hinter den Kulissen von Big Business.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Aktuelle Insider-Geschichten über Strippenzieher, Masterminds und Hasardeure sowie Trends und Analysen aus der Wirtschaft
  • Jeden Monat die digitale Ausgabe des manager magazins
  • Jede Woche die besten Originaltexte aus „The Economist“
  • Ausgewählte Texte aus dem Harvard Business Manager
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar

Hinweis

manager magazin premium kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.manager-magazin.de, um manager magazin premium lesen zu können. Vielen Dank!

manager magazin premium kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um manager magazin premium lesen zu können. Vielen Dank!

manager magazin premium kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!