Eine Bitte hatte er noch. Kurz vor Ende des großen Treffens der Führungskräfte, das die Bahn am 17. Dezember in Berlin abhielt, kam Ronald Pofalla (60) noch mal dran. "Ich würde mir wünschen", sagte der Infrastrukturvorstand, "von unseren Führungskräften mehr und häufiger kritisiert zu werden." Wenn er nicht von Betriebsräten bestimmte Sachen hören würde, "über den normalen Dienstweg erfahre ich die nicht".

Der Saal antwortete mit verwundertem Schweigen. Dass Pofalla gern Kritik hört, war den meisten neu. Bislang hatte der Ex-Politiker als reizbar gegolten. Vorsichtig formuliert. Und so einem soll man jetzt freiheraus die Meinung sagen?

Andererseits dürften viele Bahner das Wundern eingestellt haben. Vor lauter Wendungen ist ihnen der Überblick verloren gegangen. Das Phänomen der umgekehrten Wagenreihung – auf der Schiene leidvoll bekannt – hat längst auch den Bahntower erfasst.

Das gilt am auffälligsten für die Spitze des Konzerns. Früher zählte ein Bahn-Chef zu den Prominenten im Land –

Lade...

Hinter den Kulissen von Big Business.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Aktuelle Insider-Geschichten über Strippenzieher, Masterminds und Hasardeure sowie Trends und Analysen aus der Wirtschaft
  • Jeden Monat die digitale Ausgabe des manager magazins
  • Jede Woche die besten Originaltexte aus „The Economist“
  • Ausgewählte Texte aus dem Harvard Business Manager
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar

Hinweis

manager magazin premium kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.manager-magazin.de, um manager magazin premium lesen zu können. Vielen Dank!

manager magazin premium kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um manager magazin premium lesen zu können. Vielen Dank!

manager magazin premium kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!