The global centre

How one building reflects the Chinese economy’s struggle with itself

It is a microcosm that reveals how much China is master of its own fate

The world’s biggest building got off to a bad start. On the eve of its opening, Deng Hong, the man who built the mall-and-office complex, disappeared.

For years Mr Deng had received tributes in local media for turning farmland into glistening conference centres and hotels. The billionaire “conference king” walked with a swagger, chomped on cigars and knew how to please officials. Hefty contracts rolled his way, including one to develop a landmark in the suburbs of Chengdu, a city of 14m in south-western China. This, the New Century Global Centre, was to be his crowning accomplishment, the world’s largest structure by floor space, the size of 246 football fields, or nearly three Pentagons or eight Louvres.

But then he was gone, swept up in a corruption investigation just before the building’s doors opened in 2013. The media focus shifted

Lade...

Hinter den Kulissen von Big Business.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Aktuelle Insider-Geschichten über Strippenzieher, Masterminds und Hasardeure sowie Trends und Analysen aus der Wirtschaft
  • Jeden Monat die digitale Ausgabe des manager magazins
  • Jede Woche die besten Originaltexte aus „The Economist“
  • Ausgewählte Texte aus dem Harvard Business Manager
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar

Hinweis

manager magazin premium kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.manager-magazin.de, um manager magazin premium lesen zu können. Vielen Dank!

manager magazin premium kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um manager magazin premium lesen zu können. Vielen Dank!

manager magazin premium kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!