Die Frankfurter Gesellschaft für Handel, Industrie und Wissenschaft war stets einer der nobelsten Klubs des Landes – und 98 Jahre lang ein Männerzirkel. Nachdem per Gerichtsurteil 2017 erstmals Frauen als Mitglieder zu den Runden zugelassen wurden, trat Daniela Weber-Rey (62) bei. Für sie schloss sich ein Kreis: Ihr inzwischen verstorbener Vater Dolf Weber, ein prominenter Frankfurter Rechtsanwalt, trat einst aus dem Verein aus, als sich die Mehrheit einmal gegen die Aufnahme von Frauen ausgesprochen hatte.

Seine Tochter erklomm 2013 die große Bühne, als die Deutsche Bank die bis dahin vor allem in Fachzirkeln bekannte Gesellschaftsrechtlerin von Clifford Chance abwarb. Das galt als Coup, aber auch als Eingeständnis großer Not. Sie sollte als Chief Governance Officer endlich für mehr Seriosität und einen Kulturwandel des Skandalhauses sorgen. Nach drei Jahren war sie wieder weg. Es passte nicht mehr mit der neuen Führungsmannschaft.

Lade...

Hinter den Kulissen von Big Business.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Aktuelle Insider-Geschichten über Strippenzieher, Masterminds und Hasardeure sowie Trends und Analysen aus der Wirtschaft
  • Jeden Monat die digitale Ausgabe des manager magazins
  • Jede Woche die besten Originaltexte aus „The Economist“
  • Ausgewählte Texte aus dem Harvard Business Manager
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar

Hinweis

manager magazin premium kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.manager-magazin.de, um manager magazin premium lesen zu können. Vielen Dank!

manager magazin premium kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um manager magazin premium lesen zu können. Vielen Dank!

manager magazin premium kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!