Ralph Winter (55) pflegt einen Lebensstil, den er sich aus der "Gala" oder der "Bunten" abgeschaut haben könnte. Einen Großteil seiner Zeit verbringt er in Miami, wo auch seine Jacht liegt. Wenn er über den Atlantik fliegt, bucht er für sich und seine Entourage gern Sitze in der First Class. Und in Cannes darf es auch die Präsidentensuite in einem der ersten Häuser am Platz sein. Es gibt Fotos, auf denen er ein helles T-Shirt zu silbergrauem Sakko trägt. Dann erinnert er ein wenig an Sonny Crockett, den Ferrari fahrenden Cop, den Don Johnson in "Miami Vice" gab. Winter hat, wenn man so will, die Gier der 80er Jahre ins Jetzt gerettet.

Sein Kontostand mag ihm recht geben. Der Mann, nach der Jahrtausendwende für die Immobiliengeschäfte des US-Hedgefonds Cerberus in Deutschland verantwortlich, rangierte 2018 mit 400 Millionen Euro auf Platz 406 der manager-magazin-Liste der 1001 reichsten Deutschen. Und Winter weiß, was er tun muss, damit diese Position nicht in Gefahr gerät. Schließlich ist sein Geschäftsmodell durch hohe Schulden und riskante Deals gekennzeichnet.

Ein Kern seines erstaunlichen Treibens ist die von ihm gegründete und seit Frühjahr vergangenen Jahres im SDax gelistete Immobilienfirma Corestate Capital Group. Er selbst tauchte nicht in Positionen auf, die für ihn ein Haftungsrisiko bedeutet hätten. Die Firma legte er in die Hände eines Netzwerks von gut entlohnten Vertrauten.

Lade...

Hinter den Kulissen von Big Business.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Aktuelle Insider-Geschichten über Strippenzieher, Masterminds und Hasardeure sowie Trends und Analysen aus der Wirtschaft
  • Jeden Monat die digitale Ausgabe des manager magazins
  • Jede Woche die besten Originaltexte aus „The Economist“
  • Ausgewählte Texte aus dem Harvard Business Manager
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar

Hinweis

manager magazin premium kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.manager-magazin.de, um manager magazin premium lesen zu können. Vielen Dank!

manager magazin premium kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um manager magazin premium lesen zu können. Vielen Dank!

manager magazin premium kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!