Going for broker

Charles Schwab agrees to buy TD Ameritrade for $26bn

As technology squeezes margins, America’s discount brokers bulk up

The price war was swift and brutal, lasting less than eight weeks. On October 1st Charles Schwab said it would no longer charge retail customers for trading shares, exchange-traded funds or options online, forgoing $4.95 a trade. The share price of America’s biggest discount broker dropped by nearly a tenth. That of its big rival, TD Ameritrade, suffered more, plunging by a quarter (see chart). TD Ameritrade followed in eliminating commissions two days later. It had little choice, though it reckoned the move would cut its revenue by $220m-240m a quarter, or 15-16%.

On November 25th came a truce, and surrender: Schwab agreed to buy TD Ameritrade for $26bn in shares. The deal combines Schwab’s 12.1m brokerage accounts with TD Ameritrade’s 12m. It will unite two platforms used by independent financial advisers—7,500 on Schwab’s, 7,000 on TD Ameritrade’s—for trading,

Lade...

Hinter den Kulissen von Big Business.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Aktuelle Insider-Geschichten über Strippenzieher, Masterminds und Hasardeure sowie Trends und Analysen aus der Wirtschaft
  • Jeden Monat die digitale Ausgabe des manager magazins
  • Jede Woche die besten Originaltexte aus „The Economist“
  • Ausgewählte Texte aus dem Harvard Business Manager
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar

Hinweis

manager magazin premium kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.manager-magazin.de, um manager magazin premium lesen zu können. Vielen Dank!

manager magazin premium kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um manager magazin premium lesen zu können. Vielen Dank!

manager magazin premium kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!