Für Jürgen Fitschen (71) ist es ein unschönes Déjà-vu. Fast genau vor einem Jahr hatte der Aufsichtsratschef der Elektronikhandelsholding Ceconomy (Media-Markt, Saturn) mit Pieter Haas und Mark Frese die beiden ranghöchsten Manager des Unternehmens entlassen. Die beiden Vorstände, so die Begründung damals, hätten das Vertrauen wichtiger Investoren verspielt.

Jetzt, gut zwölf Monate später, werden Ceconomy und Chefaufseher Fitschen wieder ohne Führung dastehen. Die Tage des aktuellen Chefs Jörn Werner (58) sind gezählt. Sein Abgang wird noch vor November erwartet, am kommenden Donnerstag trifft sich zu der Personalie der Aufsichtsrat, wie das Unternehmen nach einer informellen Anfrage des manager magazins per Ad-hoc-Mitteilung verbreitete. Man sehe keine Zukunft mehr für eine vertrauensvolle Zusammenarbeit, heißt es aus dem Unternehmen: „Weder hat Werner es geschafft, die Mitarbeiter zu begeistern, noch das Führungsteam“, so die desaströse Bilanz nach gut 200 Tagen.

Werner kam erst im März

Lade...

Hinter den Kulissen von Big Business.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Aktuelle Insider-Geschichten über Strippenzieher, Masterminds und Hasardeure sowie Trends und Analysen aus der Wirtschaft
  • Jeden Monat die digitale Ausgabe des manager magazins
  • Jede Woche die besten Originaltexte aus „The Economist“
  • Ausgewählte Texte aus dem Harvard Business Manager
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar

Hinweis

manager magazin premium kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.manager-magazin.de, um manager magazin premium lesen zu können. Vielen Dank!

manager magazin premium kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um manager magazin premium lesen zu können. Vielen Dank!

manager magazin premium kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!