manager magazin: Herr Baumann, seitdem Bayer den Glyphosat-Hersteller Monsanto für knapp 60 Milliarden Euro übernommen hat, müssen Sie sich nahezu jeden Tag aufs Neue für den Kauf rechtfertigen. Können Sie noch ruhig schlafen – ohne das firmeneigene Schlafmittel Noctamid?

Werner Baumann: Das ist ein Präparat des früheren Pharmakonzerns Schering, den wir 2006 übernommen haben. Ein Schering-Vorstandskollege hat das gern in geringer Dosis bei Nachtflügen eingenommen, weil er dann keinen Jetlag bekam. Ich brauche das Mittel nicht, weil ich grundsätzlich gut schlafe. Vielleicht ist das auch familiär bedingt. Mein Vater war Bäcker, der musste auf Kommando schlafen können, damit er nachts um halb drei leistungsfähig war.

Sind Sie auch deshalb gelassener, weil Sie unerwartete Unterstützung bekommen haben? Haben Sie sich schon bei Elliott bedankt?

Nein, weshalb?

Nach dem Einstieg des Finanzaktivisten stieg der Bayer-Kurs um rund 10 Prozent, während er nach der Monsanto-Übernahme dramatisch abgestürzt

Lade...

Hinter den Kulissen von Big Business.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Aktuelle Insider-Geschichten über Strippenzieher, Masterminds und Hasardeure sowie Trends und Analysen aus der Wirtschaft
  • Jeden Monat die digitale Ausgabe des manager magazins
  • Jede Woche die besten Originaltexte aus „The Economist“
  • Ausgewählte Texte aus dem Harvard Business Manager
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar

Hinweis

manager magazin premium kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.manager-magazin.de, um manager magazin premium lesen zu können. Vielen Dank!

manager magazin premium kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um manager magazin premium lesen zu können. Vielen Dank!

manager magazin premium kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!