Gesprächstermine haben in diesen Tagen immer etwas Improvisiertes, auch wenn sie bereits seit Wochen vereinbart sind. Die virtuelle Verabredung mit Bayer-Vorstand Stefan Oelrich (51) ist da keine Ausnahme. Bayers oberster Pharmamann sitzt vor seiner Laptopkamera, die Stromzufuhr für das Videokonferenzsystem in seinem Berliner Büro ist unterbrochen. Auf der Gegenseite verweigert die Firewall die Installation der Konferenzsoftware auf dem Laptop des Reporters. So braucht es erst einmal ein paar Minuten, bis die App auf das Mobiltelefon heruntergeladen ist, die Handykamera den Blick freigibt und das Frage-Antwort-Spiel endlich in Gang kommt.

Seit knapp eineinhalb Jahren steuert Oelrich nun das Pharmageschäft von Bayer. Für die Öffentlichkeit spielte er bislang eher in einer Nebenrolle. Er liefert zwar mehr als 40 Prozent des Umsatzes und gut die Hälfte des Gewinns. Die Schlagzeilen aber bestimmen die gut 50.000 Schadensersatzklagen, die sich Bayer mit der Übernahme des US-Konzerns Monsanto eingehandelt

Lade...

Hinter den Kulissen von Big Business.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Aktuelle Insider-Geschichten über Strippenzieher, Masterminds und Hasardeure sowie Trends und Analysen aus der Wirtschaft
  • Jeden Monat die digitale Ausgabe des manager magazins
  • Jede Woche die besten Originaltexte aus „The Economist“
  • Ausgewählte Texte aus dem Harvard Business Manager
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar

Hinweis

manager magazin premium kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.manager-magazin.de, um manager magazin premium lesen zu können. Vielen Dank!

manager magazin premium kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um manager magazin premium lesen zu können. Vielen Dank!

manager magazin premium kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!