Der Anruf erreichte Felix Hufeld (57) an einem Freitagnachmittag beim Warten auf einen verspäteten Flug von Berlin nach Frankfurt. Eine Kollegin setzte den Chef der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) über ein Fax ins Bild, das bei der Behörde eingetroffen war: brisante Ermittlungsergebnisse der Staatsanwaltschaft zu Wirecard. Der Aktienkurs des Dax-Konzerns, der elektronische Zahlungen abwickelt, war in den Wochen zuvor dramatisch eingebrochen, nachdem die britische Wirtschaftszeitung "Financial Times" über mutmaßliche Bilanzmanipulationen in Asien berichtet hatte.

Jemand, so die Staatsanwaltschaft, habe versucht, das Unternehmen zu erpressen, und weitere Negativschlagzeilen angedroht. "Wir haben sofort mit unserer Arbeit losgelegt, es war klar, dass hier kriminelle Energie im Spiel war", sagt Hufeld. Die Reaktion der BaFin, verkündet nach einem durchgearbeiteten Wochenende, schrieb Wirtschaftsgeschichte: Die Behörde verbot ab Mitte Februar zwei Monate lang Wetten auf

Lade...

Hinter den Kulissen von Big Business.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Aktuelle Insider-Geschichten über Strippenzieher, Masterminds und Hasardeure sowie Trends und Analysen aus der Wirtschaft
  • Jeden Monat die digitale Ausgabe des manager magazins
  • Jede Woche die besten Originaltexte aus „The Economist“
  • Ausgewählte Texte aus dem Harvard Business Manager
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar

Hinweis

manager magazin premium kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.manager-magazin.de, um manager magazin premium lesen zu können. Vielen Dank!

manager magazin premium kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um manager magazin premium lesen zu können. Vielen Dank!

manager magazin premium kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!