James Bateman (39) hat sein Büro in einem sechsstöckigen Neubau aus rotem Backstein und Glas mitten im Herzen der Londoner City, und er hat – wie eigentlich fast alle hier in den Straßenzügen um ihn herum – rosige Zeiten hinter sich. Die Weltwirtschaft brummt seit Jahren, was das Spiel für Chefanlagestrategen wie Bateman sehr simpel macht. So könnte es gern weitergehen, und viele von Batemans Kollegen in Europas Geldhauptstadt tun auch so, als würde die Party kein Ende nehmen.

Öffentlicher Optimismus gehört zum guten Grundton der Branche, um die Anleger nicht zu verunsichern und den lieben Kollegen aus dem Fondsvertrieb das Leben nicht noch schwerer zu machen.

Doch Bateman hat sich entschieden, aus dem branchenüblichen Rahmen auszubrechen. "Die Konjunktur wird irgendwann kippen, und wir glauben, dass dieser Zeitpunkt gekommen ist", warnt der Marktversteher des Fondsriesen Fidelity International. Der Multi-Asset-Stratege für das Fidelity-Geschäft außerhalb der USA glaubt, dass sich das US-Wachstum

Lade...

Hinter den Kulissen von Big Business.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Aktuelle Insider-Geschichten über Strippenzieher, Masterminds und Hasardeure sowie Trends und Analysen aus der Wirtschaft
  • Jeden Monat die digitale Ausgabe des manager magazins
  • Jede Woche die besten Originaltexte aus „The Economist“
  • Ausgewählte Texte aus dem Harvard Business Manager
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar

Hinweis

manager magazin premium kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.manager-magazin.de, um manager magazin premium lesen zu können. Vielen Dank!

manager magazin premium kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um manager magazin premium lesen zu können. Vielen Dank!

manager magazin premium kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!