Als Herbergsvater der neuen Zeit sieht sich Brian Chesky (38). Ständig schwärmt der Chef der Reiseplattform Airbnb von seiner "Community", den Airbnb-Vermietern. Chesky stilisiert sie zu einer verschworenen Gemeinschaft. Mit der Realität hatte das nie viel zu tun. Das zeigt sich nun auch in den Zahlen. Immer mehr Gastgebern, die für Airbnb Ferienwohnungen unterhalten, geht in der Krise das Cash aus. Sie suchen eilig eine neue Verwendung für ihre Wohnung.

Für Airbnb, das zuletzt ohnehin schon deutlich angeschlagene Kult-Start-up, ist das eine Katastrophe. Gerade Apartments ohne lästige Mitbewohner sind das Rückgrat der Plattform. Airbnb hat hohe Summen in Werbung und Service investiert, um dieses Inventar über Jahre aufzubauen. Nun geben die Abtrünnigen ihre Immobilien an den regulären Mietmarkt zurück.

Bereits im März ist die Zahl der Airbnb-Angebote in Deutschland laut Datenfirma AirDNA um über 5 Prozent gesunken. Die Plattform Immobilienscout24 registriert derweil mehr Angebote auf dem

Lade...

Hinter den Kulissen von Big Business.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Aktuelle Insider-Geschichten über Strippenzieher, Masterminds und Hasardeure sowie Trends und Analysen aus der Wirtschaft
  • Jeden Monat die digitale Ausgabe des manager magazins
  • Jede Woche die besten Originaltexte aus „The Economist“
  • Ausgewählte Texte aus dem Harvard Business Manager
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar

Hinweis

manager magazin premium kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.manager-magazin.de, um manager magazin premium lesen zu können. Vielen Dank!

manager magazin premium kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um manager magazin premium lesen zu können. Vielen Dank!

manager magazin premium kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!