Als vier Erben von Adi Dassler (1900 bis 1978) im Juli 1990 die Mehrheit an ihrer fußlahmen Sportfirma Adidas für 440 Millionen Mark an den französischen Unternehmer-Hallodri Bernard Tapie (76) verkauft hatten, waren sie zwar reich, aber plötzlich auch bedeutungslos. Die vier Dassler-Töchter und ihre Familien zerstreuten sich: Portugal, Schweiz, USA, Bahamas. Orte, an denen es sich mit ein bisschen Geld gut aushalten lässt.

Den drei Söhnen der ältesten Tochter, Inge Bente (81), reicht das nicht mehr. Klaus (60), Horst (59) und Stefan (51) Bente, zuvor unternehmerisch unauffällig, wollen ihrer Familie zu einem Comeback im Sportbusiness verhelfen. Und das natürlich zeitgemäß, im Start-up-Sektor mit Sitz in Berlin.

Der Name ihres Vehikels: LeAD Sports. „LeAD“ steht für „Legacy of Adi Dassler“. Logo: Adis Unterschrift. In der Szene belächelten viele das Unterfangen. Vor zwei Jahren ging zunächst ein relativ kleines Accelerator-Programm für noch eher vage Gründungsideen an den Start. Doch nun

Lade...

Hinter den Kulissen von Big Business.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Aktuelle Insider-Geschichten über Strippenzieher, Masterminds und Hasardeure sowie Trends und Analysen aus der Wirtschaft
  • Jeden Monat die digitale Ausgabe des manager magazins
  • Jede Woche die besten Originaltexte aus „The Economist“
  • Ausgewählte Texte aus dem Harvard Business Manager
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar

Hinweis

manager magazin premium kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.manager-magazin.de, um manager magazin premium lesen zu können. Vielen Dank!

manager magazin premium kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um manager magazin premium lesen zu können. Vielen Dank!

manager magazin premium kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!