Kapitalflucht und Konjunktur in China Große Depression in Zeitlupe

Kapitalflucht: Alleine in 2015 dürften rund 1000 Milliarden US-Dollar das Land verlassen haben. Bei dem derzeitigen Tempo wären die ansehnlichen Devisenreserven des Landes in rund zweieinhalb Jahren verbraucht. Wird es dazu kommen oder wertet China den Yuan vorher drastisch ab?

Kapitalflucht: Alleine in 2015 dürften rund 1000 Milliarden US-Dollar das Land verlassen haben. Bei dem derzeitigen Tempo wären die ansehnlichen Devisenreserven des Landes in rund zweieinhalb Jahren verbraucht. Wird es dazu kommen oder wertet China den Yuan vorher drastisch ab?

Foto: DPA
Daniel Stelter
Foto: Robert Recker/Berlin
Da braut sich was zusammen: Chinas Konjunktur- und Schuldenentwicklung sollte der Welt ein mahnendes Beispiel sein

Da braut sich was zusammen: Chinas Konjunktur- und Schuldenentwicklung sollte der Welt ein mahnendes Beispiel sein

Foto: JASON LEE/ REUTERS
Daniel Stelter
Foto: Robert Recker/Berlin